Freitag, 30. Dezember 2011

MMF Rezept und Anleitung zur Herstellung

Marshmellow Fondant
Für die ersten Torten genau das Richtige.
Man kann den MMF leicht herstellen und für fast alles verwenden.

Rezept:
600 g Marshmallows
5 pkt Puderzucker
4 EL Wasser

Palmin (für die Hände)
Stärke (für den Untergrund)

Zubereitung
Die MM in eine große Mikrowellen geeignete Schüssel geben und 2 EL Wasser hinzu geben.
Das ganze nun in die Mikrowelle stellen und solange erhitzen bis die MM weich sind.
In der Zwischenzeit, den Puderzucker mindestens 2 mal sieben.
Es dürfen keine Klümpchen mehr drin sein!
Nun gibt man ca. ein pkt Puderzucker zu den Marshmallows und verrührt das ganze.
Vorsicht sehr heiß!
3 weitere pkt des Puderzuckers gibt man auf den Tisch und bildet in der Mitte eine Kuhle


dort hinein gibt man die MM Masse




Jetzt vermengt man das ganze mit einen Küchenschaber.
-dieser sollte aus kunststoff sein und natürlich mit Palmin eingefettet.
 Das einfetten mit Palmin der Hände nicht vergessen, das ganze klebt ganz schön.
Nach kurzer Zeit merkt man das man die Hände nehmen kann.

Nach und nach das letzt pkt Puderzucker dazu geben.
Und immer weiter kneten. Das ganze kann etwas dauern.



Gut durchgeknetet kann man jetzt mit den Pastenfarben nach Wunsch einfärben.
Sobald das MMF zu fest wird, einfach nochmal ganz kurz in die Mikrowelle geben und schon ist er wieder weich.

In Klarsichtfolie gut verpackt, hält sich der MMF einige Monate.
Vor dem Gebrauch einfach wieder in die Mikrowelle geben und durchkneten.

Liebe Grüße 
Kleine Tortenfee

Donnerstag, 29. Dezember 2011

Cupcakes mit Herz

Da mich schon so viele gefragt haben wie ich das gemacht habe, hier eine kleine Anleitung.


Rezept für die Cupcakes

200g Butter
300g Zucker
4 Eier
200g Mehl
2 Tl Backpulver
ca. 250ml Milch
75g Backkakao

Butter und Zucker verquirlen und nacheinander die Eier hinzugeben.
 Milch und Mehl abwechselnd hinzugeben, Backpulver nicht vergessen.
Nun eine kleine Schüssel voll abnehmen, zum einfärben.



Zu den Rest dem Backkakao geben.

Nun gibt man einen kleinen Löffel voll des Schokoladenteigs in die Papierförmchen und gibt sie in den Ofen.
(Umluft 160C)



Dort bleiben sie nur recht kurz.
Das durchbacken geht recht schnell.(so 5-10min)
 Der eingefärbte Rote Teig, wird auf ein Backblech gegeben und ebenfalls kurz gebacken.
Beides abkühlen lassen.
Jetzt kann man die gewünschte Form aus dem eingefärbten "Kuchen" ausstechen


und
auf die kleine mit etwas Teig gefüllten Papierförmchen stellen. 



Zu letzt gibt man den restlichen Teig in die Förmchen


und
backt sie gewohnt weiter, bis sie durchgebacken sind.
(immer mal wieder schauen,wie der Teig aussieht)


Nun viel Spaß beim nachbacken.
Die Idee zum Valentinstag :O)

Dienstag, 27. Dezember 2011

Cake Pops

Meine ersten Cake Pops


Pop Cakes sind kleine Kuchen am Stiel. 
Sehen aus wie kleine Lollis und sind ganz einfach zu machen.
Hierfür nehme ich am liebsten mein Schokokuchen Rezept oder noch besser man verwendet Kuchenreste.
Ja genau Kuchenreste! 
z.b von einer Motivtorte die man zurechtschneiden musste...
Man zerkrümmelt den Kuchen und gibt etwas Frosting hinzu und vermengt es zu einer gleichmäßigen Masse.
Je nachdem wie weich diese ist muss Sie nochmal 15 min in den Kühlschrank.
Wenn die Masse nicht mehr allzu weich ist kann man kleine Kugeln daraus formen. Natürlich geht auch jede andere Form.


Diese dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Tag gewünschte Schokolade oder Candymels
(Farbige Schokolade) 
schmelzen, den Stiel 
(z.b Grillspiese) 
kurz in die Schokolade tauchen und dann in die Kugeln.
Sobald das ganze fest ist, 
kann man den Cakepops in die Schokolade tauchen und dann mit Streuseln, Glitter, Puder ect dekorieren.
Diese habe ich mithilfe von Plätzchenausstechern geformt.



Mittwoch, 14. Dezember 2011

Glitzer für Deko schnell und einfach selbst gemacht

Man braucht:

15 g Pulvergelatine
30ml heißes Wasser
Farbe

alles zusammen mischen, auf ein Backblech streichen und bei 100-150 C  ca. 15min backen.
Abkühlen lassen und mit einen Mörser zerkleinern




Biskuittteig

Es geht super schnell und einfach.
Der Biskuitt geht wirklich sehr schön hoch und ist ganz fluffig.
Rezept

4 Eier
100g Zucker
100g Mehl
1 pck Vanillezucker
1 pck Backpulver
40 g Stärke


im Ofen bei 150 C 10 min backen

Donnerstag, 24. November 2011

Schokoladenkuchen Rezept

Heute verrate ich euch mein lieblings Schokoladenkuchen Rezept.
Ist auch super für Cupcakes oder Pop Cakes zu verwenden...


Rezept:

200g Butter
200g Mehl
200g Zucker
200g Schokolade
4 Eier
1pck Vanillezucker
1/2 pck Backpulver
1 prise Salz
Backkakao

Schokolade im Wasserbad schmelzen.
Eier, Butter, Zucker schaumig schlagen, Vanillezucker nicht vergessen.
Nun die Scholoade dazugeben, Mehl und Backpulver langsam untermischen und zuletzt etwas Kakaopulver.

Das ganze bei 160C ca 40min backen.



Hier habe ich den Kuchen mit meinen Beerenquark gefüllt.
Einfach eine Packung Tiefkühlfrüchte pürrieren. 
Zwei Päckchen Sahne mit Vanillezucker steif schlagen, eine große Packung Quark unter rühren und die Früchte hinzugeben.


Dieser Schokokuchen ist echt eine wucht!!!

Wenn Ihr hierraus Cakepops machen wollte, mischt einfach noch etwas Frosting drunter.
Das besteht aus:
200g frischkäse
300g schokolade (geschmolzen)
75g Butter

soviel zu den Schokokuchen geben, bis es eine schöne formbare konsistenz hat. Kugeln daraus rollen und ab in den Kühlschrank. Am besten über Nacht.
Jetzt kann man den Stiel einstecken und die Kugeln in Schokolade tauchen und anschließend verzieren.

...

Liebe Grüße die kleine Tortenfee

Blumenwiese mit Schmetterlingen


Hierfür habe ich einen einfachen Bisquitboden 
 Rezept findet ihr hier 
gebacken und ihn mit Schokoladenpudding gefüllt.



Umhüllt habe ich dann wieder mit Schokoladenfrosting.


Nun mit Fondant eindecken



Schmetterlinge ausstechen und auf gefaltetes mit Backpapier ausgelegten Papier legen und trocknen lassen. Dann kann man sie mit Glitzer bestreuen.




Blumen ausstechen und die verschiedenen größen übereinander legen


Torte dekorieren, fertig...




Sonntag, 20. November 2011

Die Busentorte mit kleiner Anleitung

Anleitung für eine Busentorte
das war mein erster Versuch, also traut euch 
das bekommt jeder hin.


Puh war das ne Arbeit, sage ich euch.
Drei Tage habe ich gebacken, eingefärbt und dekoriert aber es hat sich gelohnt.
Ein strahlendes Gesicht des Geburtstagskindes.
Innen ist das Wunderrezept 
verfeinert mit Kaffee, 
gefüllt mit Vanillepudding den ich mit 200ml Milch und 200 ml Kaffee gemacht habe.
Umhüllt mit Frosting, diesen habe ich mit 200g Frischkäse,75g Butter und 200g Kaffeeschokolade (lidl),100g weiße Schokolade hergestellt.

Als erstes werden zwei Böden gebacken, erkalten lassen und zum in Form schneiden übereinander legen.


Die abgeschnittenen "Reste" werden mit einwenig Frosting gemischt und in runde Schüsseln gefüllt.-Kühl stellen. 
Am besten legt man in die Schüsseln Frischhaltefolie, um die Masse später besser herauszubekommen.


Sobald die Masse fest ist, kann man die späteren Brüste auf die vorher mit den Kaffeepudding gefüllten Böden legen und mit dem restlichen Frosting bestreichen.




Nun gings ans einfärben der MTT´s...
Nach langem kneten konnte ich endlich anfangen,  einzudecken.



Ja und so sah Sie dann fertig aus




Ein Bild vom Anschnitt


Ich hätte nie gedacht das diese Kaffevariation soooo lecker ist.
Habt ihr sie schonmal getestet? wie fandet ihr sie?

Die Barbietorte

Die Barbietorte




Mein erster Kuchen, eingedeckt mit MM-Fondant. 
Unter dem Kleid befindet sich ein einfacher Marmorkuchen, gebacken in einer Gugelhupfform.

Rezept Marmorkuchen
200g Butter
280g Zucker
1 Pck Vanillezucker
2 El Rum
6 Eier
Prise Salz

Das Wunderrezept

Diese tolle Rezept habe ich aus dem Torten-Talk Forum.
Es ist wirklich Klasse...
Und ich benutze es fast immer




Rezept:

4 Eier
200g Zucker
200g ÖL
200g (Saft,Milch,Kaffee....)
300g Mehl
1pck Backpulver

Eier und Zucker schaumig schlagen,
Mehl+ Backpulver hinzugeben und mixen.
Jetzt langsam Öl und gewünschte Flüssigkeit hinzumixen.
Das ganze bei 160C backen.
Die Backzeit richtet sich nach größe und menge des Teiges.
Also immer schön die Stäbchenprobe machen.
-Man kann natürlich auch noch zusätzlich
Backkakao
oder
Schokolade hinzugeben.

Ganz wichtig ist das ÖL, nur damit klappt das Rezept!!!

Montag, 7. November 2011

Bunte Waffeln



Rezept:

500g Zucker
500g Butter
1000g Mehl
2 Pck Vanillezucker
10 Eier
1l Milch
1 Pck Backpulver
etwas Rumaroma
Farbpaste

Dienstag, 1. November 2011

Giotto- und Snickerstorte zum Geburtstag

Diese Torte mag jeder...
Was ihr braucht

Rezept:

600g Sahne

3x Sahnesteif
3x Vanillezucker

6 Blatt Gelatine

36 Giotto
Tüte Blatt Mandeln
Marzipan fertig ausgerollt

Sahne wie gewohnt mit Sahnesteif und Vanillezucker schlagen. 28 Giotto in eine Schüssel geben und zerdrücken. 
Gelatine einweichen, im Topf schmelzen und langsam zur Sahne geben.
 Jetzt die Giotto hinzugeben und vermischen.
Masse auf einen Wiener Boden geben und mit den Marzipan eindecken.
(diese vorher in der Mitte einschneiden,wie auf dem Bild zusehen)
Einige Mandeln in der Pfanne anbraten und abkühlen lassen.
Jetzt jeweils eine Marzipanlasche um ein Giotto wickeln,mit den Mandeln verzieren.




Also diese Torte kam immer gut an.
Ein weiteres meiner Lieblingsrezept ist die Snickerstorte

Was ihr braucht:

3 Snikers normale größe
75g Vollmilchkuvertüre
175g Erdnussbutter (mit oder ohne Stücke)
1/8 l Milch
100g Zucker
6 Blatt Gelatine
600g Sahne

Zucker in die Milch rühren, dann die Snikers, Erdnussbutter und Kuvertüre hineingeben und im Topf erhitzen, bis alles flüssig ist.
Gelatine einweichen und ebenfalls schmelzen. 
Diese dann in einen dünnen Strahl, zur Snikersmasse geben. 
Das ganze muss ca 20min abkühlen.
In der zwischenzeit Sahnesteif und Vanillezucker zur Sahne geben und diese steif schlagen.
Nun kann man die Sahne unter die Snikersmasse heben.
hmmmmmmmmmmm.....
Nur noch auf einen Wiener Boden verteilen und dekorieren.