Mittwoch, 26. Dezember 2012

Himmliche Cookie Sticks nach Martha Stewart

Frohe Weihnachten, wünsche ich euch.
Ich hoffe ihr seid genauso entspannt wie ich Heute und habt einen schönen Heiligen Abend gehabt.
Heute habe ich diese himmlische Leckerei für euch.


Zwar ist es Anfangs etwas Tricky 
aber nachdem zweiten Blech hatte ich´s raus.
Und der Aufwand lohnt sich auf jedenfall, so wie bei den Macarons würde ich sagen.

Diese Cookie Sticks habe ich schon vor längeren gesehen und nun habe ich mich endlich dran getraut.

Was Ihr dafür braucht:

8 Eiweiß
450g Zucker (ja soviel Zucker)
240g Mehl
150g geschmolzene Butter
60ml Sahne
1 Päckchen Vanillezucker
Prise Salz

Da der Teig genau rechteckig aufgetragen werden soll,
 habe ich mir aus einen Schnellhefter diesen Helfer geschnitten.
Die Kanten sollten ca 7,5cm x 15cm haben.
Mit einen Skalpell habe ich so fest aufgedrückt, dass beide Seiten  (durchsichtige und bunte Seite) gleichzeitig ausgeschnitten wurden. 
So kann man gleich mehrere Cookies machen.

Nun gehts los:

Zucker zum Eiweiß geben und mit einen Mixer kurz aufschlagen.
Während des mixens Mehl und Salz hinzugeben.
Dann die Butter, Sahne und den Vanillezucker.

Einen Teil abnehmen und mit Lebensmittelpaste einfärben.

Schablone auf ein Backblech mit Backpapier geben und ca einen Esslöffel darauf geben und verstreichen.


Es sollte wirklich Hauch dünn sein.
Hier habe ich zwei Bilder.
Links zu dick (so wird es nichts) rechts sieht man die Backfolie durch.
Ich hoffe man erkennt es.




Den bunten Teig in einen Spritzbeutel geben und Streifen aufspritzen.
Natürlich könnte man auch Punkte oder andere Muster machen.


Das ganze bei 160C Umluft ca 7-9min backen.
Es ist genau richtig, wenn der Rand minimal braun geworden ist.
Zwar fühlen sie sich dann noch weich an aber beim zweiten Blech, habt ihr sicherlich schon ein Gefühl dafür.
Den noch heißen Teig vom Backpapier mit einen langen glatten Spatel lösen und umdrehen.
Ein Holzspieß zur Hilfe nehmen und das ganze aufrollen.
Fertig.


Wär das was für euch? 
Oder kennt Ihr diese Sticks schon und habt sie selbst schon gebacken? 

Ganz liebe Grüße
Kleine Tortenfee

Dienstag, 18. Dezember 2012

Rezept für Berliner Brot von meiner Oma

Zu Weihnachten gehört neben einer Menge Plätzchen für mich 
Berliner Brot.
Und das von meiner Oma ist immer das beste gewesen. 
Um so mehr freute ich mich, als ich Ihr Rezept in meiner Sammlung wieder fand.
Ich weiß noch letztes Jahr haben wir in einer netten kleine Runde eine Berliner Brot Verköstigung gemacht.
Den gekaufen vom Bäcker, einen aus dem Supermarkt und meinen. Einstimmig fanden wir den selbstgemachten am besten :O)




Und jetzt verrate ich euch das Rezept

Die Zutaten für ein Blech

250g Zucker
250g Rübenkraut
4 Eier
1 prise Salz
500g Mehl
600g Haselnüsse
2TL Backpulver
2TL Zimt
2TL Backkakao
2TL Lebkuchengewürz
1 Prise gemahlene Nelken
 ---
etwas Mehl für die Haselnüsse

Zucker, Rübenkraut und Eier in eine Schüssel geben und solange mixen bis es schön hell geworden ist und nicht mehr knirscht.
Alle Trockenen Zutaten abmessen und in einer zweiten Schüssel vermischen.
Diese dann gesiebt unter die Flüssige Masse rühren.
Haselnüsse in eine Dose mit Deckel geben, etwas Mehl dazu geben und mit geschlossenen Deckel, solange schütteln bis alle Nüsse bemehlt sind.
Diese dann mit einen stabilen Löffel unter die Masse heben.
Dazu braucht man etwas Kraft, da der Teig sehr zäh ist.
Backpapier auf ein Backblech geben und den Ofen auf 180C Umluft stellen.
Den Teig aufs Backblech verstreichen und 20-30 min backen.
Nachdem rausnehmen, kurz warten und das noch warme Berliner Brot in streifen schneiden. 
Wenn es kalt ist in Plastikdosen mit Deckel lagern.


Und da merke ich gerade, unser Berliner Brot ist schon wieder alle.
Und da ich sowieso  nochmal Plätzchen backen wollte,
werde ich jetzt mal ein oder doch lieber zwei Bleche Berliner Brot backen ;O)

Ich wünsche euch einen schönen 4 Advent


Montag, 17. Dezember 2012

Die Weltbeste Lebkuchen Torte

Auf der Suche,
 was ich wohl für eine weihnachtliche Torte machen könnte, schlug mein Mann vor, etwas mit Lebkuchen zu backen.
Auf der Internetseite von lecker.de bin ich dann fündig geworden.
Eine Lebkuchen Torte,
das hörte sich gut an und zur Torte mit Fondant eingedeckt liese sich diese "normale" Torte auch ummodeln.



Für eine Torte mit dem Durchmesser von 18cm und drei Böden
brauchte ich:

250g Butter
150g Zucker
300g Mehl
2 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
4 Eier
2 gehäufte Teelöffel Backpulver
1/8L Milch
1 EL Lebkuchengewürz

für die Creme
2 Päckchen Sahne
250g Magerquark
250g Mascarpone
100g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker

ebenfalls braucht ihr
ein großes Glas Kirschen
etwas Zimt
50g Zucker
Stärke zum binden

und zu guter letzt für die Ganache
200g Vollmilchschokoladen
200g Zartbitterschokolade
1 Päckchen Sahne

Butter, Zucker, 2 Päckchen des Vanillezuckers und die Prise Salz mit dem Mixer schaumig rühren.
Alle Trockenen Zutaten vermischen und abwechselnd mit der Milch zu de Butter-Zucker Gemisch geben.
Dabei immer weiter mit dem Mixer rühren.
Aus dem Teig 
drei Böden backen bei 160C ca 20min. 
Am besten die Stäbchenprobe machen.

Währenddessen die Kirschen ab schütten und mit einigen Löffeln des Saftes ca 30g Stärke verrühren. 
Im Topf den Saft mit den Zucker und etwas Zimt erhitzen und die Stärke unterrühren.
 Wenn es anfängt anzudicken, können die Kirschen wieder dazu. 
Das ganze abkühlen lassen.
Für die Creme den Zucker und Vanillezucker zur Sahen geben und diese steif schlagen. 
Quark und Mascarpone dazugeben und verrühren.
Jetzt muss das ganze nur noch gestapelt werden.



Am besten benutzt ihr dafür einen Tortenring.
Wie ihr seht, war meine Torte etwas zu hoch für den Ring ;O)
Lebkuchenboden, Kirschen, Creme.





Das ganze am besten über Nacht kühlen.
Jetzt fehlt nur noch die Ganache.
Schokolade in kleine Stücke hacken und die Sahne aufkochen.
Diese dann über die Schokolade geben und solange rühren bis alles schön cremig ist.

Ich habe die mit Sahne gefüllte Torte einfach mit der Ganache eingestrichen und mit Fondant eingedeckt.
Die Torte lebt Heute immernoch. 
Wenn keine stelle mit Sahne durchscheint, macht diese keine Probleme.




Und hier noch ein Bild vom Anschnitt.
Ich hätte ja nicht geglaubt das diese Torte mal so lecker wird aber das Rezept ist wirklich zu empfehlen.


Und wie findet ihr meine Weihnachtstorte?

Sonntag, 16. Dezember 2012

Das Weihnachtsfeieressen und meine Lebkuchen Weihnachtstorte

So jetzt ist Sie da, endlich. 
Mit Sie meine ich meine Weihnachtsstimmung.
Und wenn das mal nicht an dem verdammt leckeren Weihnachtsessen gestern Abend lag oder vielleicht an meiner Weihnachtstorte?



Ich fange am besten mal von vorne an. 
Vor zwei Wochen habe ich meinen neuen Job angetreten. 
Etwas ganz anderes als das was ich vorher gemacht habe aber eine schöne Herausforderung. 
Ich habe so viele Ideen und so liebe Menschen um mich, ich freue mich auf jeden Tag.

Aber es ist nach dieser Zeit schon komisch ohne meine ehemaligen Kollegen und so habe ich es mir nicht nehmen lassen, mit ihnen zum Weihnachtsessen zu gehen.
Da ich nicht wußte wohin es gehen sollte, habe ich mich einfach überraschen lassen. 
Und was für eine Überraschung. 
Wir fuhren ins Parkschlösschen in Wuppertal-Katernberg ins Restaurant Monticciolo.
Tolle Atmosphäre und noch viel besseres Essen.

 
Als Vorspeise bekamen wir ein Dutzend kleiner Teller mit gegrillten und gebackenen Gemüsen, Lachs, Fisch, Tintenfisch, überbackene Miesmuscheln und Austern. 
Ja genau,  Austern!


Und da standen Sie nun und lachten mich an. 
Ich mag ja wabbelige Sachen so gar nicht und wenn man im Fernsehen sieht wie andere Sie essen, schaut das nicht so lecker aus. 
Aber da standen sie nunmal und keiner wollte. 
So haben Anke und ich uns getraut welche zu probieren.
Ich muss sagen, so schlimm wie es aussieht ist es garnicht. 
Man hat ein ganzes Meer im Mund ;O)

Nach einer kurzen Pause kam dann meine bestellte Dorade. 


Wow, ein Träumchen. 

Ich Leckermäulchen hab´s mir nach diesen ganzen Köstlichkeiten natürlich nicht nehmen lassen, noch ein Tiramisu zu essen. Hmmmm. 
Die anderen haben sich ein Lava Küchlein bestellt und da ich kosten durfte, konnte ich mit Freude feststellen, es schmeckte wie meines HIER.

Der schöne Abend war viel zu schnell zu Ende aber das Monticciolo wird mich auf jedenfall wiedersehen.

Heute Morgen gings dann ans eindecken sowie dem dekorieren meiner Lebkuchen Torte.
 
Hier schon einmal ein Bild. 



Es hat mal wieder richtig viel Spaß gemacht eine Torte zu machen.
Das Rezept verrate ich euch noch aber erstmal gehe ich jetzt ein Stück essen.

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag

Donnerstag, 13. Dezember 2012

Apfelpfannkuchen mit Hafer und gemischten Salat

Mein erstes Fit Kids Rezept.

Normalerweise mache ich meine Pfannkuchen ohne Hafer aber ich muss sagen, die waren verdammt lecker und wirklich sättigend.
Auch bei den Kindern kamen sie super an.
Die müßt ihr unbedingt mal nachmachen.
 ---

 Fluffige Apfelpfannkuchen mit Hafer und 
als Beilage einen gemischten Salat mit Joghurtdressing.




Was Ihr braucht:

7 Eier
120g Weizenmehl
170g feine Haferflocken
450ml Milch 1,5%
25g Zucker
eine prise Salz
600g Äpfel
Zimt und Zucker
sowie etwas Öl zum braten

  für den Salat:

400g Kopfsalat
gemischte Paprika
eine halbe Gurke
3-4 Tomaten
1 Dose Mais
---
150g Joghurt 1,5%
10g Kräutermischung
Salz+Pfeffer

Eiweiß und Eigelb trennen und das Eiweiß steif schlagen.
Äpfel in kleine Würfel schneiden.
Die Restlichen Zutaten zu den Eigelb geben und vermischen. 
Eischnee unterheben und die schon gewürfelten Apfelstücke vorsichtig unterheben.
Teig in etwas Öl von beiden Seiten Goldgelb braten und mit Zimt+Zucker bestreuen. 
Für den Salat alles in kleine Würfel scheiden, Salat und Mais waschen. Joghurt, Kräuter sowie Salz und Pfeffer mischen und über den Salat geben.
Und schon kann gegessen werden.

Guten Appetit







































































Dienstag, 11. Dezember 2012

Kleingedrucktes

 Anja Rüssel

kleine-tortenfee@web.de


Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.
Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.
Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.
Datenschutz
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)
Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.
Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php
Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.
Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google +1
Erfassung und Weitergabe von Informationen:
Mithilfe der Google +1-Schaltfläche können Sie Informationen weltweit veröffentlichen. über die Google +1-Schaltfläche erhalten Sie und andere Nutzer personalisierte Inhalte von Google und unseren Partnern. Google speichert sowohl die Information, dass Sie für einen Inhalt +1 gegeben haben, als auch Informationen über die Seite, die Sie beim Klicken auf +1 angesehen haben. Ihre +1 können als Hinweise zusammen mit Ihrem Profilnamen und Ihrem Foto in Google-Diensten, wie etwa in Suchergebnissen oder in Ihrem Google-Profil, oder an anderen Stellen auf Websites und Anzeigen im Internet eingeblendet werden.
Google zeichnet Informationen über Ihre +1-Aktivitäten auf, um die Google-Dienste für Sie und andere zu verbessern. Um die Google +1-Schaltfläche verwenden zu können, benötigen Sie ein weltweit sichtbares, öffentliches Google-Profil, das zumindest den für das Profil gewählten Namen enthalten muss. Dieser Name wird in allen Google-Diensten verwendet. In manchen Fällen kann dieser Name auch einen anderen Namen ersetzen, den Sie beim Teilen von Inhalten über Ihr Google-Konto verwendet haben. Die Identität Ihres Google-Profils kann Nutzern angezeigt werden, die Ihre E-Mail-Adresse kennen oder über andere identifizierende Informationen von Ihnen verfügen.

Verwendung der erfassten Informationen:
Neben den oben erläuterten Verwendungszwecken werden die von Ihnen bereitgestellten Informationen gemäß den geltenden Google-Datenschutzbestimmungen genutzt. Google veröffentlicht möglicherweise zusammengefasste Statistiken über die +1-Aktivitäten der Nutzer bzw. gibt diese an Nutzer und Partner weiter, wie etwa Publisher, Inserenten oder verbundene Websites.

Quellenangaben: eRecht24 Facebook Datenschutzerklärung, Google Analytics Bedingungen, Datenschutzerklärung Google +1

Montag, 10. Dezember 2012

Meine ersten Pralinen und Weihnachts Milchreis /Bekanntmachung der Gewinnerin des Give Aways

So nun endlich schaffe ich es euch die
 letzten beiden leckeren Sachen aus meinem Post aus meiner Küche Packet zu zeigen.
Zum einen meine ersten selbstgemachten Pralinen, die ganz easy gehen
( man war ich überrascht,wie leicht ;0) ) 

und eine selbst gemischte Flasche Milchreis. 
Auf diesen Bild ganz rechts zu sehen.


Anfangen möchte ich gerne mit den Pralinen.
Was ihr braucht:

260g Zartbitterkuvertüre
100g Nugat
50g Creme fraiche
Haselnüsse
wer mag kann gerne noch Weihnachtsgewürze dazugeben

Kuvertüre und Nugat in kleine Stücke hacken und im Wasserbad schmelzen.
Je eine Haselnuss in die Pralinenform geben und sobald die Schokolade und das Nugat geschmolzen sind, das Creme Fraiche unter rühren. 
Wer mag kann eine Messerspitze Gewürz (Lebkuchen ect)
dazu geben.
Es wird recht schnell fest, also am besten schon den Spritzbeutel vorbereiten.
In die Formen spritzen und mit einer Haselnuss dekorieren.
Und schon hat man seine selbst hergestellten Pralinen.



Die Idee mit dem Milchreis habe ich von einen meiner Lieblings Blogs.
findet man so manch tolles Rezept.  Also vorbei schauen loht sich!

Was ihr braucht:
 
20 gr. braunen Zucker
200 gr. Milchreis
20 gr. Zimtzucker 
oder 
Weihnachtgewürze (Lebkuchen, Spekulatius ect)
statt Zimt
ein paar Schokoladendrops



Ina hat auf ihrem Blog wiedermal mit tollen Bildern erklärt, in welcher Reihenfolge man die Zutaten einfüllt.
Und was man als Zubereitungsvermerk schreiben kann.
Den Link findet ihr oben dazu.
 
 
Das war meine Weihnachtsschickerei an die liebe Miss Buttercup
---
Und hier nochmal die Bekanntmachung der Gewinnerin meines 
Give-Aways HIER
 
'trommelwirbel*
 
Ist die liebe LIV. Mit diesen Kommentar
Oh da mache ich natürlich auch gerne mit!
Solche Ausstechformen habe ich noch nie gesehen und die sind ja wirklich traumhaft! :)

Ps: Ist der süße Cupcake-Mauszeiger neu oder habe ich ihn vorher nie bemerkt? :D

Liebe Grüße!

Bitte melde Dich und schick mir deine Adresse

Dienstag, 4. Dezember 2012

Erdnusstaler mit Schokoladen Überzug

 Wie versprochen, gibt es jetzt das nächste Rezept aus meiner Weihnachsschickerei.


Nach den Erdnussbutter Cupcakes wollte ich mich an Erdnuss Plätzchen versuchen. 
Und was passt da besser als ein Schokoladen Überzug.
Was ihr braucht:
 
100 g Zucker
125 g stückige Erdnussbutter
75 g kalte Butter
2 Ei
300 g Mehl
ein schuss Milch 
Mehl für die Arbeitsfläche
---
200g Kuvertüre

 
Das Mehl mit dem Zucker mischen, in die Mitte eine Mulde drücken und das Ei hineinschlagen.
 Die Erdnussbutter und die kalte Butter hinzugeben.
Alles zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie mindestens für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
Die Teigkugel auf einer bemehlter Arbeitsfläche noch einmal durchkneten, ausrollen und mit einen Kreisausstecher die Plätzchen ausstechen. 
 Im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten bei 160C Umluft backen.
Während des backens Kuvertüre langsam im Wasserbad schmelzen.
Plätzchen herausnehmen, abkühlen lassen und eine Seite kurz in die geschmolzene Kuvertüre tauchen.


Ich wünsche euch noch einen schönen Abend

Sonntag, 2. Dezember 2012

Die Weihnachtsschickerei- Post aus meiner Küche

Ich wünsche euch einen schönen ersten Advent.
Hat es bei euch auch geschneit? 
Wie wunderschön Draußen wieder alles aussah und das Pünktlich zum ersten Kerzenlicht.
Ich trinke gerade einen heißen Latte und esse ein Stück Glühweinkuchen den ich von Leonie ( Hier gehts zu ihren Blog) bekommen habe.



Ein süßes und echt leckeres Päckchen mit Zimtsternen, den Glühwein Küchlein und Spekulatius Sirup. 
Ich bin schon auf die Rezepte gespannt. 
Die Zimtsterne sind schön weich und der Glühweinkuchen ist ein Traum.
Ich bin ja kein Glühwein Freund aber der schmeckt so toll, da kann man garnicht auf hören und muss noch ein Stück essen. 

Vielen lieben Dank für diese tolle Weihnachsschickerei, ich habe mich soooo gefreut.
Sobald die Rezepte zu den Sachen online sind, werde ich euch natürlich Bescheid geben. 
Den Kuchen z.b muss ich einfach nachbacken.

Und was habe ich verschickt. 



Da nicht nur ich die Schokoladenplätzchen so lecker fand, musste ich einfach nochmal eine große Ladung davon backen und sie Leonie zukommen lassen. 
Diesesmal mit einwenig mehr Kakao, deshalb sind sie auch dunkler und einen schönen Stempel Logo.
Dann kamen noch Erdnuss Talern mit Schokolade in das Päckchen und mein erster Versuch an Pralinen. 
Diese waren mit Nougat und Haselnüssen, hmmm.
Ich steige glaube in die Pralinen Herstellung ein ;O)
 
Und da etwas zum aufheben und selbermachen nicht fehlen durfte, 
füllte ich Weihnachtlich schmeckenden Milchreis ab.
Die einzelnen Rezepte werde ich in laufe der Woche eins nach dem anderen Online stellen.
Nun wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag 
und 
wenn ihr Lust habt schaut doch noch bei meinen Give-Away vorbei

Mittwoch, 28. November 2012

Dekorierte Weihnachtsplätzchen und ein Give-Away

Nachdem ich die letzten Tage damit beschäftigt war einige Leckerein für PAMK (Post aus meiner Küche) 
zu backen, 
habe ich Heute wieder eine schöne Idee für euch.
Ich habe im April schon einmal Plätzchen mit Fondant eingedeckt um sie etwas zu verschöner.
Schaut HIER
Und da ich vor kurzem ganz tolle Plätzchenausstecher in Form von Weihnachtskugeln zufällig im Geschäft gefunden habe, mußte ich sie einfach mit Fondant eindecken und bemalen.


Also eben Teig herstellen, backen und den Fondant ausgerollen+ausstechen. Etwas angefeuchtet hält er prima auf dem Plätzchen und schon gings ans malen.



Ich finde die Plätzchen-Kugeln total schön und werde noch einige mehr für unseren Weihnachtsbaum herstellen.
 

 Was machen aber die von euch, die kein Fondant zu Hause haben und damit nicht arbeiten? 
Beim betrachten meiner Ausstecher Sammlung, fielen mir diese süßen PME Ausstecher für Schneeflocken ins Auge.


Ich habe zwar meinen Weihnachtskugel Ausstecher genommen
 
aber diese Ausstecher könnte man genauso gut nehmen


 Also färbte ich zum ersten mal Plätzchenteig mit den Pastenfarben ein. 
Und ich muss sagen, dass klappt super.
Den Teig ausrollen und die PME Ausstecher in Mehl tauchen und den bunten Teig ausstechen.
Vorsichtig aus der Form lösen und auf den Teig legen.
 
 Jetzt noch ausstechen und wie gewohnt backen. 
Dabei muss man nur aufpassen,
dass die Plätzchen nicht zu dunkel werden.

Und was sagt ihr dazu?







 Weil ich die Weihnachtskugel Ausstecher so toll finde, verlose ich ein Set.

Was Ihr machen müßt?
Hinterlasst mir hier einfach ein Kommentar oder "liked" den Beitrag bei Facebook.
Natürlich dürft/könnt ihr den Beitrag auch bei Facebook teilen ;O)


---
Mitmachen kann jeder der seinen Wohnsitz in Deutschland hat.
Am 6.12 zu Nikolaus werde ich auslosen und den Gewinner um 20h bekannt geben.
Ich habe nur dieses eine Set zu verlosen, welches natürlich unbenutzt ist.
 
Wundert euch nicht, euer Kommentar wird erst nach meiner Freischaltung sichtbar. 

Ich wünsche euch viel Glück