Sonntag, 23. September 2012

Bratäpfel im Nussmäntelchen

Ich liebe es ja auf den Markt zu gehen und frisches leckeres Obst und Gemüse zu kaufen.
Als ich noch in Köln wohnte, war ich jeden Samstag schon als Kind dort. 
Seit über 7 Jahren wohne ich nun in Wuppertal und leider ist der Markt hier sehr sehr klein und nicht sonderlich schön :O(
Um so toller fand ich es an meinen seit langer Zeit wiedermal freien Samstag, zufällig beim shoppen, einen Markt zu sehen und dort zu zuschlagen. 
Ein Kilo davon und noch zwei hier und
 "oh, schau Dir mal die Äpfel an. Die schauen aus wie gerade vom Baum gepflückt!"



Die mußten natürlich auch noch mit. 
Zum Glück aber auch, dass meine beiden hier das Obst/Gemüse nur so verschlingen.
Auf dem nach Hause weg, mußte ich an meine Kindheit denken und da erinnerte ich mich an die gebackenen Äpfel, die wir damals zu einem Weihnachtsfest im Hort gemacht hatten. 
Die waren so lecker. 
Ich weiß noch wie toll ich es fand, den Apfel selbst mit Nüssen und allen möglichen leckeren vollzustopfen und aus dem Ofen etwas total köstliches zu holen und das noch mit einer Vanillesoße zu ertränken.
Zu Hause angekommen habe ich eben 
je 150g
Zucker
Butter
Mehl
und gem. Mandeln 
abgewogen
und während ich die Äpfel von ihren Innenleben befreite, knetete meine Kleine alles zusammen.



Die Äpfel in ihren Nussmäntelchen einpacken und bei 160C ca 30-45min backen.
Währendessen eben die Vanillesoße anrühren und alles warm genießen.



Und auch wenn dies viele nur zur Weihnachtszeit essen sollten, ich fands total lecker und passend zum beginnenden Herbst. 
 ---
Edit am 24.9.2012
Der Gewinner meines Gewinnspiels steht fest...
Gewonnen hat:

Marie-Christine Vogel von Vogelstein

Herzlichen Glückwunsch

Bitte melde dich bei mir per Mail mit deiner Adresse

Kommentare:

  1. Oh so einen leckeren Apfel möchte ich auch ♥
    Naja, habe dir einen Award verliehen ;)
    http://sakus-stand-up.blogspot.de/2012/09/liebster-award.html

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmhhhhh, lecker - so einen Bratapfel werd ich mir auch mal gönnen!!!

    An dieser Stelle noch Glückwunsch an Marie-Christine :-)

    AntwortenLöschen