Donnerstag, 27. September 2012

Das erste mal Laktosefrei backen

Am Montag dachte ich nur :
Oh,Mist das wird eine Umstellung. 
Aber schon Heute finde ich es garnicht mehr so schlimm.
Eben beim Metzger nachgefragt und eine freudige Antwort bekommen, alles Laktosefrei. 
Milch und Margerine gabs ebenfalls günstig, was will man mehr. 
Aber es ist wirklich bemerkenswert wo alles Milchzucker drin ist.
Abgepackter Wurst, Chips und in vielen anderen Produkten, wo man es garnicht vermutet. 
Aber da ich es sowieso gewohnt bin, bei Lebensmitteln hinten drauf zu schauen um zu sehen was drin ist, war das kein Problem so einiges von meiner Einkaufsliste zu streichen.

Natürlich gibt es auch im Internet viele Seiten über dieses Thema... 
Ich möchte euch gerne diese neue Seite vorstellen
  yazio 
Hier habe ich mich auch einwenig eingelesen
 aber auch über andere Themen findet man hier sehr viel.
Den Artikel über die Senkung des Blutzucker mithilfe von Ingwa fand ich sehr interessant. Hier
Das wird auch gleich mal getestet. 
Ganz praktisch finde ich ja 
das Ernährungtagebuch 
oder 
die Kalorientabelle.

Nun zu meinen Kuchen.
Auf Wunsch meines Mannes habe ich einen ganz normalen Nusskuchen gebacken.



Statt Butter habe ich einfach meine Laktosefreie Margerine+ Milch genommen und was soll ich sagen, klappt 1A.
Die Schokolade ist ebenfalls Laktosefrei und mein Mann hat´s nicht gemerkt
und fragte mich was daran Laktosefrei sei :O)))
Es war ein wundervoll fluffiger weicher Kuchen.
Zwei kleine Gugelhupfe bekommen Morgen meine Kollegen.
Ich muss euch ja gestehen, dass ich Anfangs auch bedenken hatte. 
Laktosefreie Milch hört sich doch einwenig komisch an und man fragt sich,
 ob das schmeckt.
Aber sie schmeckt ganz normal.
Einen meiner "L-Freien" Schokopuddings hat meine Kleine Gestern verdrückt.
Na wenn das nichtmal aussagekräftig ist *G*
 

Wünsche euch noch einen schönen Tag
Liebe Grüße

1 Kommentar:

  1. Hallo :o)

    Finde dein Blog sehr schön gestaltet. Ich muss mich nun auch auf Laktosefrei umstellen. Dein Post macht mir Mut.

    Zauberhafte Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen