Sonntag, 9. September 2012

Es gibt Fleisch, Baby!

JUHU da bin ich wieder. 
Irgendwie habe ich es in den letzten Wochen nicht wirklich an den PC geschafft. 
Kurz nach meinen letzten Post, war Einschulung meiner kleinen Backfee,ein toller Tag. 
Am nächsten Tag waren wir zum Geburtstag einer guten Freundin eingeladen, der mit viel Alkohol und einer Baileys Torte gefeiert wurde. 
Das Rezept gibts natürlich auch noch, denn sie war wirklich sehr lecker. 

Und wie einige von euch bei Facebook gelesen haben, war letztes Wochenende Feuerwehrfest, für das ich auch noch ein paar Kleinigkeiten gebacken habe. In der restlichen Zeit, war ich Arbeiten. 
Ich hoffe, dass es ab nächster Woche wieder weniger wird und ich wieder mehr Zeit zum bloggen und backen haben werde. 
Ich habe ja einiges nachzuholen.


Nun gehts aber erstmal um das Grillfleisch und die Marinaden die ich gemacht habe.
Eine meiner lieblings Marinaden ist mit Cocos, Erdnussbutter, Limette und Chilli.
Süß-salzig-bitter-scharf alles in einen, so muss das sein.
Was Ihr braucht Putenfleisch 
und 
für die Marinade:

1 Dose Kokosmilch
5 Knoblauchzehen
1-2 El Sojasoße
1 Chillischote
3-4 Tl Erdnussbutter
2 El Honig
1-2 Limetten
1 Messerspitze Saba Olec
Öl zum anbraten
Gewürze:
1TL rote Currypaste
Currypulver
Kreuzkümmel
Koriander

Knoblauch in kleine Würfel schneiden und anbraten. 
Mit der Kokosmilch ablöschen und köcheln lassen.
Alles weitere hinzugeben und aufkochen lassen.
Einmal Probieren ob die mischung so schmeckt und gegebenfalls noch etwas von den ein oder andere Gewürz hinzugeben.
Kalt werden lassen und das Fleisch über Nacht darin einlegen.



Wie Ihr seht, kann man daraus super Spieße machen.

Die nächste Marinade besteht aus viel Ketchup, Salz+ Pfeffer, Currypulver und Churrypaste(1Tl), Paprikapulver,Kokuma und einen guten spritzer Sojasoße, sowie Limettensaft aus einer Limette.
Darin haben wir Hähnchenbollen eingelegt.
Hmmmmm.



Das nächste Rezept 
habe ich von dem Blog mit den schönen Namen, Gekleckert 

Ausgesucht hatte ich mir die 

 
waren total genial, genau wie diese Wurstlollis
und die Moink-Balls.
Die waren vielleicht lecker.
Zudem füllen wir auch immer wieder gerne Champions mit einen Würfel Feta und 
wickeln Fetawürfel in rohen Schinken ein.
Yummmy.





Da einige Gäste schon eine Stunde früher erschienen, waren die ersten Sachen schon recht schnell auf´n Grill, sodass ich keine besseren Bilder machen konnte.
Aber alles war wirklich sehr lecker und bis auf ein paar kleine Reste, wurde alles aufgefuttert. 
Selbst das Bierfass konnten wir geleert zurück geben ;O)

...
Das muss ich euch aber noch zeigen, eins der Geschenke. 
Gefüllt mit jeder Menge verschiedenen Flaschen Bier.


Und wenn ich das alles jetzt so sehe, bekomme ich gleich nochmal lust zu grillen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen