Dienstag, 9. Oktober 2012

Mango Ingwer Brot/ Kuchen nach Dorie Greenspan

Hallo zusammen,
vor ein paar Tagen hat mich ein böser Virus erwischt, wodurch mein Tagesablauf aus schlafen, Tee trinken und Zwieback essen besteht.

 Heute gehts mir wieder etwas besser, so kann ich wenigstens das Rezept online stellen.
Diesen Post hatte ich schon letzte Woche fast fertig geschrieben.

---

Seit ein paar Tagen lag diese Mango in der Obstschale und lachte mich an.
Los mach was leckeres mit mir, sagte sie leise.
Nur was???
Irgendwie bin ich auf DIESER schönen Seite gelandet. 
Schaut das nicht lecker aus? 
Das muss getestet werden.
Hier meine Interpretation des Rezeptes:

350g Mehl
170g Zucker
70g brauen Zucker
2 Eier
250ml Öl
100ml Ingwer Tee 
(habe einen Ingwer Holunderblüte Tee genommen)
2 Tl Backpulver
1/2 Tl Zimt
1prise Salz
1 reife Mango in Würfel geschnitten

Wie im Original Rezept alle trockenen Zutaten in eine große Schüssel geben und darauf die Eier und das Öl geben.
Mit einen Holzlöffel alles verrühren, 
dann den schon vorher gekochten und abgekühlten Tee hinzugeben und alles weiter vermengen.
Zum Schluss die Mangowürfel hinzugeben und vorsichtig unterheben.
Den Ofen auf 180C vorheizen 
und 
das ganze gute 1 1/2 Std backen.
Falls es vor dieser Zeit schon recht dunkel wird, eine Alufolienhaube drüber setzen und weiterbacken. 
Vor dem ausschalten des Ofens,
 die Stäbchenprobe machen und gegebenfalls,
 wenn noch Teig dran kleben bleibt,
kurz weiter backen.



Und was soll ich sagen, sehr lecker.
Ich würde jetzt nicht wirklich sagen das es ein Brot ist, jedoch auch nicht so süß wie erwartet.
Die weichen Mangostücke, der Hauch von Zimt den man schmeckt.
Es passt prima zusammen. 

Viel spaß beim nachbacken.

Ich hoffe in kürze wieder was leckeres zaubern zu können. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen