Mittwoch, 24. Oktober 2012

Süß-salzige Erdnuss Cupcake und eine Vegane Alternative

Wie ihr im letzten Post gelesen habt, wollte ich mich unbedingt an Erdnuss Cupcakes probieren. 
Die waren ja sooo lecker. 
Also mal ne Runde im Internet verschiedene Rezepte angeschaut, um ein "Grundrezept" zusammen zu würfeln.



 Rausgekommen ist dabei das:
250g Mehl
120g Zucker
120g brauner Zucker
50g Butter
100g Erdnussbutter
100-150ml Milch
2 Eier
50g gesalzene Erdnüsse
2 TL Backpulver

Für das Topping
200g Frischkäse
60g Erdnussbutter
100g gesalzene Erdnüsse
50g Butter
30g gesiebter Puderzucker
-etwas Erdbeermarmelade

Eier und Zucker solange schlagen bis sie schön hell geworden sind. 
Nun die Butter und Erdnussbutter hinzugeben. 
Ist alles schön vermengt, abwechselt Milch und Mehl-Backpulvergemisch hineingeben und weiter vermixen. 
Die Erdnüsse z.b mit einen Mörser in kleinere Stücke stampfen und diese ebenfalls in den Teig geben. 
Das ganze bei 160C ca 20min backen. 
(Der Teig reichte bei mir für 12 große und 12 ganz kleine Cupcakes.)
Während die Cupcakes im Ofen sind, die gesalzenen Erdnüsse in eine Küchenmaschine geben und fein pürrieren. 
Nun alle weiteren Zutaten für das Topping hinzugeben und gut verrühren. 
Die Masse hat eine schöne Konsistenz, sodass sie sobald die Cupcakes kalt sind aufgespritzt werden kann.
Über das Topping noch etwas Erdbeermarmelade geben und geniessen.

Hunger bekommen?
Dann probiert sie mal aus und berichtet mir wie ihr sie findet

Und da Heute zwei Freundinnen von mir kommen und eine Vegan lebt, habe ich auch welche ohne Tierische Produkte für Sie gemacht. 
Sehen fast genauso aus, deshalb habe sie in den weißen Papierförmchen gebacken. 
Das Rezept habe ich wie folgt umgestellt dafür:
Vegane Erdnuss Cupcakes

250g Mehl
120g Zucker
120g brauner Zucker
50g Margerine
100g Erdnussbutter
100-150ml Sojamilch 
1 Banane
50g gesalzene Erdnüsse
3 TL Backpulver

Für das Topping:
80g Erdnussbutter
100g gesalzene Erdnüsse
90g Margerine
150g gesiebter Puderzucker
etwas Soja Milch 

Ich hab mich dann erstmal im Internet schlau gemacht.
Da habe ich zwar gelesen das bei Cupcake Rezepte unter drei Eier, man diese einfach weglassen kann, jedoch entschied ich mich dazu statt den 2 Eiern, eine klein gedrückte Banane hinein zu geben.
Die Zubereitung ist die gleich, wie bei den nicht Veganen Cupcakes.

Ich bin gespannt wie Sie gleich ankommen. 
Habe Heute schon meinen Kollegen welche mitgebacht und die waren total begeistert, 
genau wie ich ;O)


Liebe Grüße kleine Tortenfee

Kommentare:

  1. Oh, wie lecker, da bekommt man richtig Appetit! Die muss ich unbedingt nachbacken, schmeckt man bei den veganen Cupcakes die Banane durch?

    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. huhu :D
    du kannst den teig auch ne viertel stund eins tiefkühlfach legen ;D er soll einfach kalt sein damit er sich besser ausrollen lässt ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huhu danke für deine antwort.
      wurde gestern auch gleich getestet.und die war so lecker!!!!yummy,habe gerade die reste gegessen.

      lg

      Löschen
  3. Oh das ist ein toller Tipp mit der Banane! Danke dir - das werde ich auf jeden Fall ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  4. Süß und salzig gleichzeitig ist genau mein Ding!
    Und die Erdnußbutter kommt bei den Cupcakes wirklich gut durch, mehr als ich gedacht hätte!
    Vielen lieben Dank für dein tolles Rezept!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo manrico
      bitte.ich freue mich das dir mein rezept zusagt.
      meine kollegen, freundinnen und ich fanden sie auch total lecker.
      danke für dein feedback.

      lg

      Löschen