Sonntag, 27. Januar 2013

Easy peasy Cake Pops ohne backen

 Lest ihr eigentlich regelmäßig andere Blogs? 
Ich finde das ja sehr schön durch meine Blogliste zu scrollen und zu sehen was die anderen gerade feines gezaubert haben. 
Noch besser natürlich, wenn das Aktuelle Thema gerade bei einem selbst passt.
Genauso war es mit dem Mittwochs Post von Liebesbotschaft und den easy peasy Cake Pops mit fertigen Wiener Boden.
Denn für Freitag sollte ich einen Kuchen für das Schulfest abgeben.
 Eigentlich hatte ich mir fest vorgenommen, was nettes zu zaubern. 
Und einige von euch hatten mir ganz tolle Ideen zugeschickt, allerdings merkte ich Mittwoch Abend, dass ich für´s backen eigentlich garkeine Zeit und mal keine Lust hatte. 
Oh ja, das gibt es allerdings.
Und schuld waren wohl die Schoko- Lava Törtchen,
die ich neben dem Probebacken für meine Geburtstag  
(natürlich verrate ich dazu noch nichts) in einem Monat gemacht hatte.
 Ich bekennender Schokoholiker, hab den Hals nicht voll genau bekommen und gleich zwei davon verdrückt. 
Das Ende vom Lied, mir war total schlecht
und nach backen war mir auch nicht mehr zumute.
Und das passiert gaaaaanz selten.
Nun ja und so kam es, dass die kleine Tortenfee Donnerstag den nächsten Supermarkt aufsuchte, um einen fertigen Schokoladen Wiener Boden zu kaufen. 
Dazu noch zwei Päckchen Frischkäse und zweimal Kuvertüre.
Den Boden eben zerkrümmeln,
 1 1/2 Päckchen Frischkäse dazu und wem das nicht süß genug ist, kann gerne noch Puderzucker drunter mischen. 
Ich habe mich für Schokostreusel entschieden.

Damit die Cake Pops diesmal alle gleich groß werden, habe ich einen Kaffelöffel zum Portionnieren genommen und alle anschließend mit nassen Händen in Form gerollt.
Das ganze für einige Stunden in den Kühlschrank stellen oder am besten über Nacht. 
Die spitze des Lollistiels in die flüssige Schokolade tauchen und dann in das Bällchen drücken.
Kurz warten bis es fest ist, dann kann man den Cake Pop in geschmolzene Kuvertüre tauchen und dekorieren.



Und was sag ich euch, die sind verdammt lecker.
 Auch wenns ein fertiger Boden war.


Die 40 Stück waren ruck zuck weg.
Und als ich die Direktorin mit einen blanken Stiel neben mir stehen sah, mußte ich gleich mal fragen wie sie sie fand.
" Leeeecker!!!!" Bekam ich als antwort.
Grins.
Also wenns mal schnell gehen muss, nehmt doch einfach mal nen fertigen Wiener Boden ;O)

Und hier habe ich noch eine Kleinigkeit für euch  
zum baldigen Valentinstag gebastelt.


 Einfach auf das Bild mit der rechten Maustaste klicken 
 und abspeichern.



Ausdrucken+ausschneiden und schon könnt ihr sie z.b auch als Cupcake Topper benutzen.


Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag.


Kommentare:

  1. Die Topper sind ja schön, die habe ich gleich mal gespeichert :) Danke schön dafür <3

    Und die Cake Pops sind ja auch schick ... und total einfach ...

    Ich glaube, ich habe noch irgendwo einen "Notfall"-Kuchen, so einen fertigen, falls es mal überhaupt nicht klappt mit dem Backen ... und ich habe jetzt sooooo Lust auf Cake Pops ...

    Liebe Grüße
    kathy

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Idee. Kommt gleich mal in meine To-Do-Liste.


    Ich habe Dich übrigens getaggt.
    http://sinnesfreuden.blogspot.de/2013/02/ich-wurde-getaggt.html
    Wenn Du bei diesem Spiel aber nicht mitmachen willst, ist das auch o.k.

    Viele Grüße von
    "Sinnesfreuden"

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Seite hast du da.
    Lg

    AntwortenLöschen
  4. Wieviel Böden hast du genommen denn in dem Wiener torten Boden sind 3 drin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jeanette
      Ich habe alle drei genommen :0)

      LG

      Löschen
  5. Danke. Tolle Idee, it sieht so schön aus. Muss mal probieren. Und pin ich es auch. :-)
    LG.

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen superelegant aus. Schön gemacht, mein Kompliment!

    AntwortenLöschen